Wir freuen uns wie Bolle, dass wir die erste Ausgabe unseres neuen Vereinsmagazins WELTENwandel in den Händen halten! In mühevoller und geduldiger Zusammenarbeit ist unser Projekt über ein Jahr hinweg in unserer Schöneberger Kreativschmiede entstanden. Nach sieben Monaten tauften wir unser Baby endlich auf den Namen WELTENwandel, was zurückgeht auf die Kunstausstellung „Weltenwandler. Die Kunst der Outsider“ in einer Kunsthalle in Frankfurt/Main. Jede*r aus dem Redaktionsteam hat mindestens einmal die Erfahrung gemacht, dass ihre* Welt aus den Angeln gehoben worden ist. In jenen Momenten kommt man als Mensch dem Psychiatrie-System sehr nahe: Manche Menschen erfahren dort Geborgenheit und Ruhe, viele aber auch unfreiwillig Zwang und Gewalt. Danach ist für uns Psychiatrie-Erfahrene und -Betroffene nichts mehr wie davor – und doch ist alles irgendwie beim Alten. Wir fühlen uns zwischen den Welten, wir wandeln mal mehr, mal weniger gekonnt hin und her. Unsere erste Ausgabe spiegelt genau diesen Wandel durch diverse Welten wieder und auch unseren kreativen Umgang damit. Daher trägt dieses Magazin den Untertitel „BOP&P-Magazin für Lebenskunst“. Wir haben uns für die *-Schreibweise entschieden. Damit möchten wir alle Geschlechter inklusiv ansprechen. Wir sehen Menschen nicht binär als Mann oder Frau und sehen auch keine „Störung der Geschlechtsidentität“, wie es im aktuellen Krankheitsmanual ICD-10 unter dem Code F 64.- heißt.
(Auszug aus dem Magazin Seite 3)

Das BOP&P e.V. Journal "Weltenwandel - Magazin für Lebenskunst" - ist ab sofort kostenlos als Download und auch als Print-Ausgabe erhältlich.

Wer eine Print-Ausgabe erhalten möchte, der meldet sich bitte schriftlich oder telefonisch beim Vorstand von BOP&P e.V.

Download-Link

Unsere Post-Adresse lautet:
BOP&P e.V. c/o Kunstforum B1
Belziger Str. 1
10823 Berlin

E-Mail Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon mobil: 0171 - 24 29 161 (Reinhard Wojke), 0174 - 79 54 863 (Andreas Liebke)